Fine Art Auction
| 90 Objekte    | 2905 registrierte Bieter 04.08.2020 11:52:37 english english
start   |   anmelden |  kaufen |  verkaufen |  bedingungen |  garantie & sicherheit |  kontakt |  impressum  |  datenschutz

 

Künstler/ Schlagwort/ Objektnr. Preis von € bis €

Kunstauktionen
1945 - heute  (68)
Abstraktion nach 45 Abstraktion vor 45 Expressionismus Figurative Malerei 40-60er Figurative Malerei 70er-heute Figurative Malerei 1900-30er Jahre Fotografie Konkrete Kunst Konzeptkunst/ Minimal Art Op-Art Pop-Art Surrealismus ZERO
1900 - 1945  (21)
Abstraktion nach 45 Abstraktion vor 45 Bauhaus Expressionismus Figurative Malerei 40-60er Figurative Malerei 1900-30er Jahre Neue Sachlichkeit
vor 1900  (1)
19.Jahrhundert


Wichtige Künstler
bei Fine Art Auctions:
A - G     H - O     P - Z



1900-1945 > Expressionismus Ernst Barlach - Biografie

Ernst Barlach - Porzellan

Betrag:
450 EUR *

Verkäufer:

Besichtigungsort:
Objektnummer:
München
120000601

Anfangsgebot:
Gebote:
Seitenaufrufe:
Angebotsende:
450 EUR
1
35
15.08.20 15:00:00 MEZ
(11 Tage, 03h:07m)

Bitte geben Sie Ihr Maximalgebot ein:
  , --     
Nach Angabe Ihres Maximalgebots haben Sie die Möglichkeit, Ihre Angaben zu überprüfen und erhalten weitere Informationen. Erst nach einer weiteren Bestätigung kommt ein bindendes Gebot zu Stande.

* Objekt wird ausschließlich differenzbesteuert verkauft.
Aufgeld, Versandkosten innerhalb der EU und Steuern enthalten. Versandkosten außerhalb der EU auf Anfrage.

Russisches Liebespaar. 1908.
Porzellan mit weißer Glasur.
Laur 135.3. Auf der Sockelplatte mit dem Namenszug "EBarlach", von einer einfachen Linie gerahmt, sowie auf der Standfläche mit der Formnummer "U 9", der Gussmarke "Schwarzburger Werkstätten für Porzellankunst", dem Werkzeichen ("Laufender Fuchs") und der Bezeichnung "AB". 20,5 x 35 x 27 cm (8 x 13,7 x 10,6 in).
Replik nach dem 1908/09 entstandenen Gipsmodell, herausgegeben von den Schwarzburger Werkstätten für Porzellankunst, Unterweisbach, seit 1995.
Schöne Porzellanskulptur, die die charakteristische Formensprache Barlachs eindrücklich wiedergibt.

Die Porzellanskulptur ist unter dem Eindruck von Barlachs Rußlandreise 1906 und seiner Faszination für russische Volkskunst, mittelalterliche Mystik und Dostojewskis Welt der armen und gedemütigten Kreaturen entstanden. Sie wurde nach der gleichnamigen Bronze aus dem Jahr 1908 ausgeführt und zeigt die für den Bildhauer charakteristische einfache, monumentale Formsprache.

In guter Erhaltung. Gussoberfläche in einwandfreien Zustand, ebenmäßig glänzend und mit keinen Rissen oder Abplatzungen. Lediglich wenige kleine Fleckchen.
Nähere Informationen zum Zustand entnehmen Sie bitte der Großdarstellung / Abbildung Rückseite.

 
Neuregistrierung
Benutzername

Passwort

Zur Anmeldung müssen Cookies aktiviert sein.

Passwort vergessen?


Häufige Fragen

1. 
5 Jahre Garantie
Wir gewähren 5 Jahre Echteits-Garantie
2. 
Widerruf
Eine Rückabwicklung
ist einfach
3. 
Sicherheit bei Abwicklung
Sicherer und innerhalb der EU kostenloser Transport