Fine Art Auction
| 139 Objekte    | 2950 registrierte Bieter 23.05.2024 12:39:04 english english
start   |   anmelden |  kaufen |  verkaufen |  bedingungen |  garantie & sicherheit |  kontakt |  impressum  |  datenschutz

 

Künstler/ Schlagwort/ Objektnr. Preis von € bis €

Kunstauktionen
1945 - heute  (61)
Abstraktion nach 45 Bauhaus Expressionismus Figurative Malerei 40-60er Figurative Malerei 70er-heute Fotografie Informel Konzeptkunst/ Minimal Art Pop-Art ZERO
1900 - 1945  (78)
19.Jahrhundert Abstraktion nach 45 Dadaismus Expressionismus Figurative Malerei 40-60er Figurative Malerei 1900-30er Jahre Impressionismus Neue Sachlichkeit Worpswede


Wichtige Künstler
bei Fine Art Auctions:
A - G     H - O     P - Z

+++ Bitte beachten Sie unsere Änderungen zur Angabe von Endpreis und Versandkosten +++



1900-1945 > Expressionismus Otto Mueller - Biografie

Otto Mueller - Lithografie

Aktuelles Gebot:
6.000 EUR

Schätzpreis:
6.000 EUR
Verkäufer:

Besichtigungsort:
Objektnummer:
M√ľnchen
122000490

Anfangsgebot:
Gebote:
Seitenaufrufe:
Angebotsende:
6.000 EUR
1
30
15.06.24 15:24:00 MEZ
(23 Tage, 02h:44m)

Bitte geben Sie Ihr Maximalgebot ein:
Gebot zzgl. 32 % Aufgeld (Differenzbesteuerung ohne Ust.-Ausweis, Umsatzsteuerausweis auf Anfrage).
Selbstabholung kostenlos,
versicherter Versand:
innerhalb Deutschlands 59,76 €,
innerhalb der EU 101,70 €,
außerhalb der EU auf Anfrage.

Nach Angabe Ihres Maximalgebots haben Sie die Möglichkeit, Ihre Angaben zu überprüfen und erhalten weitere Informationen. Erst nach einer weiteren Bestätigung kommt ein bindendes Gebot zu Stande.

Adam und Eva. 1920/1923.
Lithografie.
Signiert. Karsch vermutet, dass Mueller ca. 8 Exemplare gedruckt hat, von denen Karsch jedoch nur 3 Exemplare bekannt waren. Auf Kupferdruckpapier. 43,7 x 33,8 cm (17,2 x 13,3 in). Papier: 59,2 x 47,5 cm (23,3 x 18,7 in).

• Besonders expressiver zeichnerischer Duktus in der für den Künstler typischen Formensprache.
• Für Mueller ist die Lithografie das geeignete technische Mittel, um seine Vorstellung des Paradieses künstlerisch umzusetzen.
• Von 1910 bis 1913 Mitglied der expressionistischen Künstlergruppe "Brücke".
• Seltenes Blatt, das bisher nur dreimal auf dem internationalen Auktionsmarkt angeboten wurde (Quelle: artprice.com)
.

PROVENIENZ: Galerie Nierendorf, Berlin (1969, verso mit der Einkaufsnummer).
Sammlung Hermann Gerlinger, Würzburg (mit dem Sammlerstempel, Lugt 6032).

AUSSTELLUNG: Schleswig-Holsteinisches Landesmuseum, Schloss Gottorf, Schleswig (Dauerleihgabe aus der Sammlung Hermann Gerlinger, 1995-2001).
Kunstmuseum Moritzburg, Halle an der Saale (Dauerleihgabe aus der Sammlung Hermann Gerlinger, 2001-2017).
Buchheim Museum, Bernried (Dauerleihgabe aus der Sammlung Hermann Gerlinger, 2017-2022).

LITERATUR: Florian Karsch, Otto Mueller. Das graphische Gesamtwerk, Berlin 1974, WVZ-Nr. 122/I, S. 149 (m. Abb.).
- -
Heinz Spielmann (Hrsg.), Die Maler der Brücke. Sammlung Hermann Gerlinger, Stuttgart 1995, S. 253, SHG-Nr. 360 (m. Abb.).
Hermann Gerlinger, Katja Schneider (Hrsg.), Die Maler der Brücke. Bestandskatalog Sammlung Hermann Gerlinger, Halle (Saale) 2005, S. 412, SHG-Nr. 891 (m. Abb.).

In guter, druckfrischer Erhaltung. Im Passepartoutausschnitt minimal gebräunt. In den Blatträndern teils leicht knittrig. Im unteren Blattrand ein winziges Löchlein (ca. 1 mm) sowie entlang des rechten Blattrandes zwei winzige Fleckchen. An der linken und rechten Blattkante oben jeweils ein kleines, fachmännisch restauriertes Einrisschen (ca. 10-15 mm).
Nähere Informationen zum Zustand entnehmen Sie bitte der Großdarstellung / Abbildung Rückseite.

 
Neuregistrierung
Benutzername

Passwort

Zur Anmeldung müssen Cookies aktiviert sein.

Passwort vergessen?


Häufige Fragen

1. 
5 Jahre Garantie
Wir gewähren 5 Jahre Echteits-Garantie
2. 
Widerruf
Eine Rückabwicklung
ist einfach
3. 
Sicherheit bei Abwicklung
Sicherer Versand