Fine Art Auction
| 139 Objekte    | 2950 registrierte Bieter 26.05.2024 08:00:56 english english
start   |   anmelden |  kaufen |  verkaufen |  bedingungen |  garantie & sicherheit |  kontakt |  impressum  |  datenschutz

 

Künstler/ Schlagwort/ Objektnr. Preis von € bis €

Kunstauktionen
1945 - heute  (61)
Abstraktion nach 45 Bauhaus Expressionismus Figurative Malerei 40-60er Figurative Malerei 70er-heute Fotografie Informel Konzeptkunst/ Minimal Art Pop-Art ZERO
1900 - 1945  (78)
19.Jahrhundert Abstraktion nach 45 Dadaismus Expressionismus Figurative Malerei 40-60er Figurative Malerei 1900-30er Jahre Impressionismus Neue Sachlichkeit Worpswede


Wichtige Künstler
bei Fine Art Auctions:
A - G     H - O     P - Z

+++ Bitte beachten Sie unsere Änderungen zur Angabe von Endpreis und Versandkosten +++



1900-1945 > Expressionismus Ernst Ludwig Kirchner - Biografie

Ernst Ludwig Kirchner - Kreidezeichnung

Startpreis:
8.000 EUR

Schätzpreis:
8.000 EUR
Verkäufer:

Besichtigungsort:
Objektnummer:
M√ľnchen
122000439

Anfangsgebot:
Seitenaufrufe:
Angebotsende:
8.000 EUR
23
15.06.24 15:23:00 MEZ
(20 Tage, 07h:22m)

Bitte geben Sie Ihr Maximalgebot ein:
Gebot zzgl. 32 % Aufgeld (Differenzbesteuerung ohne Ust.-Ausweis, Umsatzsteuerausweis auf Anfrage).
Selbstabholung kostenlos,
versicherter Versand:
innerhalb Deutschlands 87,76 €,
innerhalb der EU 156,69 €,
außerhalb der EU auf Anfrage.

Nach Angabe Ihres Maximalgebots haben Sie die Möglichkeit, Ihre Angaben zu überprüfen und erhalten weitere Informationen. Erst nach einer weiteren Bestätigung kommt ein bindendes Gebot zu Stande.

Laufende Badende. 1909.
Schwarze Kreidezeichnung.
Verso mit dem Nachlassstempel des Kunstmuseums Basel (Lugt 1570 b) und der zum Teil schwer leserlichen handschriftlichen Registriernummer "K Dre / Bf [..] 3". Auf chamoisfarbenem Velin. 36,4 x 46,1 cm (14,3 x 18,1 in), blattgroß. [CH].


• Bereits zu Lebzeiten des Künstlers erstmals publiziert.
• Die ungezwungene Nacktheit der Badenden an den Moritzburger Teichen ist E. L. Kirchner und seinen Künstlerkollegen der "Brücke" eine wichtige Quelle der Inspiration: Wohl kein anderes Motiv ist so charakteristisch für ihr expressionistisches Schaffen.
• Zur gleichen Zeit schafft Kirchner u. a. die Gemälde "Badende in Moritzburg" (1909/26, Tate London) und "Badende" (1909, Von der Heydt-Museum, Wuppertal).
• Der im selben Jahr entstandene Farbholzschnitt "Mit Schilf werfende Badende" (Stedelijk Museum, Amsterdam, Gercken 375) zeigt eine in Haltung und Position sehr ähnliche Figurenkomposition
.

Dieses Werk ist im Ernst Ludwig Kirchner Archiv, Wichtrach/Bern, dokumentiert.

PROVENIENZ: Nachlass des Künstlers (Davos 1938, Kunstmuseum Basel 1946).
Stuttgarter Kunstkabinett Roman Norbert Ketterer, Stuttgart (1954).
Sammlung Hermann Gerlinger, Würzburg (mit dem Sammlerstempel, Lugt 6032).

AUSSTELLUNG: Schleswig-Holsteinisches Landesmuseum, Schloss Gottorf, Schleswig (Dauerleihgabe aus der Sammlung Hermann Gerlinger, 1995-2001).
Kunstmuseum Moritzburg, Halle an der Saale (Dauerleihgabe aus der Sammlung Hermann Gerlinger, 2001-2017).
Buchheim Museum, Bernried (Dauerleihgabe aus der Sammlung Hermann Gerlinger, 2017-2022).

LITERATUR: Will Grohmann, Zeichnungen von Ernst Ludwig Kirchner, Dresden 1925, Kat.-Nr. 24.
Heinz Spielmann (Hrsg.), Die Maler der Brücke. Sammlung Hermann Gerlinger, Stuttgart 1995, S. 145, SHG-Nr. 131 (m. Abb.).
Hermann Gerlinger, Katja Schneider (Hrsg.), Die Maler der Brücke. Bestandskatalog Sammlung Hermann Gerlinger, Halle (Saale) 2005, S. 304, SHG-Nr. 689 (m. Abb.).

"Wir lebten in absoluter Harmonie, arbeiteten und badeten. Fehlte als Gegenpol ein männliches Modell, so sprang einer von uns dreien in die Bresche."
Max Pechstein über das gemeinsame Arbeiten der "Brücke"-Künstler an den Moritzburger Seen, in: Erinnerungen, hrsg. von Leopold Reidemeister, Wiesbaden 1960, S. 41-43.

Charakteristische Aktzeichnung von größerem Format und mit gutem Gesamteindruck. An den Blatträndern und in den Blattecken etwas gebräunt. Die obere Blattkante leicht unregelmäßig, dort sowie an der rechten Blattkante oben mit einzelnen winzigen Papierverlusten. Einzelne punktuelle Braunfleckchen. Vereinzelte Knickspuren und Quetschfalten, vorwiegend im Bereich der Blattecken, in der oberen linken eine etwas deutlichere Knickspur. In der oberen und rechten Blattkante vereinzelte winzige geschlossene Einrisschen. Am oberen Blattrand links und rechts mit leichten Papierausdünnungen (bei Gegenlicht sichtbar). Winzige Einstichlöchlein in den Blattecken, wohl vom Schaffensprozess herrührend.
Nähere Informationen zum Zustand entnehmen Sie bitte der Großdarstellung / Abbildung Rückseite.

 
Neuregistrierung
Benutzername

Passwort

Zur Anmeldung müssen Cookies aktiviert sein.

Passwort vergessen?


Häufige Fragen

1. 
5 Jahre Garantie
Wir gewähren 5 Jahre Echteits-Garantie
2. 
Widerruf
Eine Rückabwicklung
ist einfach
3. 
Sicherheit bei Abwicklung
Sicherer Versand