Fine Art Auction
| 94 Objekte    | 2950 registrierte Bieter 21.06.2024 23:54:46 english english
start   |   anmelden |  kaufen |  verkaufen |  bedingungen |  garantie & sicherheit |  kontakt |  impressum  |  datenschutz

 

Künstler/ Schlagwort/ Objektnr. Preis von € bis €

Kunstauktionen
1945 - heute  (79)
Abstraktion nach 45 Expressionismus Figurative Malerei 40-60er Figurative Malerei 70er-heute Fotografie Informel Kinetische Kunst Konzeptkunst/ Minimal Art Pop-Art SPUR ZERO
1900 - 1945  (15)
Abstraktion vor 45 Bauhaus Expressionismus Figurative Malerei 1900-30er Jahre Informel


Wichtige Künstler
bei Fine Art Auctions:
A - G     H - O     P - Z

+++ Bitte beachten Sie unsere Änderungen zur Angabe von Endpreis und Versandkosten +++



1945-heute > Konzeptkunst/ Minimal Art Raymond Hains

Raymond Hains -

Startpreis:
14.000 EUR

Schätzpreis:
15.000 EUR
Verkäufer:

Besichtigungsort:
Objektnummer:
M√ľnchen
123001620

Anfangsgebot:
Seitenaufrufe:
Angebotsende:
14.000 EUR
21
15.07.24 15:19:00 MEZ
(23 Tage, 15h:24m)

Bitte geben Sie Ihr Maximalgebot ein:
Gebot zzgl. 32 % Aufgeld (Differenzbesteuerung ohne Ust.-Ausweis, Umsatzsteuerausweis auf Anfrage) und Folgerechtsvergütung ohne Umsatzsteuer.
Selbstabholung kostenlos,
versicherter Versand:
innerhalb Deutschlands 92,70 €,
innerhalb der EU 154,73 €,
außerhalb der EU auf Anfrage.

Nach Angabe Ihres Maximalgebots haben Sie die Möglichkeit, Ihre Angaben zu überprüfen und erhalten weitere Informationen. Erst nach einer weiteren Bestätigung kommt ein bindendes Gebot zu Stande.

Ohne Titel. 1961.
Abgerissene Plakatreste auf Metallblech.
Rechts unten signiert und datiert. Verso auf der Rahmenrückwand handschriftlich bezeichnet "N° 7". 49 x 83 cm (19,2 x 32,6 in).
[AR].

• Konzeptuelle Papierarbeit des künstlerischen Pioniers des 20. Jahrhunderts.
• In den späten 1940er Jahren begann Raymond Hains in Paris zusammen mit Jacques de la Villeglé in nächtlichen Aktionen zerrissene Plakate von den Wänden zu nehmen und zu Kunst zu erklären: Ein ganz neues Kunstverständnis entstand.
• 1960, ein Jahr vor Entstehung dieser Arbeit, unterzeichnet Hains gemeinsam mit Künstlern wie Arman, Yves Klein und Jean Tinguely das erste Manifest des "Nouveau Réalisme".
• Teilnahme an der documenta in Kassel in den Jahren 1968 und 1997 sowie postum 2017 in der Hauptausstellung der Biennale von Venedig vertreten
.

PROVENIENZ: Galerie J, Paris (verso auf der Rahmenrückwand m. Galeriestempel).
Galerie Reckermann, Köln (verso auf der Rahmenrückwand m. Galeriestempel).
Privatsammlung Baden-Württemberg.

In guter Erhaltung. Kleine Löchlein im Metallblech bedingt durch eine alte Befestigung, diese jedoch werkimmanent. Unausgerahmt beschrieben.
Nähere Informationen zum Zustand entnehmen Sie bitte der Großdarstellung / Abbildung Rückseite.

 
Neuregistrierung
Benutzername

Passwort

Zur Anmeldung müssen Cookies aktiviert sein.

Passwort vergessen?


Häufige Fragen

1. 
5 Jahre Garantie
Wir gewähren 5 Jahre Echteits-Garantie
2. 
Widerruf
Eine Rückabwicklung
ist einfach
3. 
Sicherheit bei Abwicklung
Sicherer Versand