Fine Art Auction
| 214 Objekte    | 2923 registrierte Bieter 15.06.2021 03:06:14 english english
start   |   anmelden |  kaufen |  verkaufen |  bedingungen |  garantie & sicherheit |  kontakt |  impressum  |  datenschutz

 

Künstler/ Schlagwort/ Objektnr. Preis von € bis €

Kunstauktionen
1945 - heute  (163)
Abstraktion nach 45 CoBrA Expressionismus Figurative Malerei 40-60er Figurative Malerei 70er-heute Fotografie Informel Konkrete Kunst Konstruktivismus Konzeptkunst/ Minimal Art Neue Sachlichkeit Pop-Art ZERO
1900 - 1945  (49)
Abstraktion vor 45 Bauhaus Expressionismus Figurative Malerei 40-60er Figurative Malerei 1900-30er Jahre Konstruktivismus
vor 1900  (2)
Romantik


Wichtige Künstler
bei Fine Art Auctions:
A - G     H - O     P - Z

+++ Bitte beachten Sie unsere Änderungen zur Angabe von Endpreis und Versandkosten +++



1900-1945 > Figurative Malerei 40-60er Eduard Bargheer - Biografie

Eduard Bargheer - Aquarell

Betrag:
2.900 EUR

Schätzpreis:
3.000 EUR
Verkäufer:

Besichtigungsort:
Objektnummer:
M√ľnchen
121000760

Anfangsgebot:
Gebote:
Seitenaufrufe:
Angebotsende:
2.700 EUR
2
280
20.06.21 15:00:00 MEZ
(5 Tage, 11h:53m)

Bitte geben Sie Ihr Maximalgebot ein:
NEU: Gebot zzgl. 32 % Aufgeld und 2,4 % Folgerechtsumlage (Differenzbesteuerung ohne Ust.-Ausweis, Umsatzsteuerausweis auf Anfrage).
Selbstabholung kostenlos, versicherter Versand:
innerhalb Deutschlands 76,10 €,
innerhalb der EU 145,03 €,
außerhalb der EU auf Anfrage.

Nach Angabe Ihres Maximalgebots haben Sie die Möglichkeit, Ihre Angaben zu überprüfen und erhalten weitere Informationen. Erst nach einer weiteren Bestätigung kommt ein bindendes Gebot zu Stande.

Hafen von Forio, Ischia. 1942.
Aquarell über Bleistift.
Unten mittig signiert und datiert. 48,5 x 62 cm (19 x 24,4 in), blattgroß.

• Leuchtend-luzide Farbigkeit.
• Forio d'Ischia ist ab 1939 der Wohnort Bargheers.
• Hier findet er zu einer völlig neuen, abstrakten Formauffassung.
• 2017 eröffnet in Hamburg das Eduard Bargheer-Museum im Jenischpark.
•Seit über 70 Jahren im Familienbesitz
.

PROVENIENZ: Max Lütze, Berlin (1946 erworben),
Privatbesitz, Frankreich (durch Erbschaft vom Vorgenannten).

AUSSTELLUNG: Sammlung Lütze – Deutsche Kunst des XX. Jahrhunderts, Staatsgalerie Stuttgart, 10.6.-30.7.1972, S. 17.

In guter Erhaltung. Insgesamt leicht gebräunt und minimal wellig. Eine kleine Fehlstelle in der rechten unteren Blattecke. Links oben zwei minimale diagonale Knickspuren. Wenige vereinzelte Braunfleckchen. In den Blattecken mit winzige, herstellungsbedingte Einstichslöchlein. Das Blatt ist von beeindruckender Leuchtkraft der Farben.
Nähere Informationen zum Zustand entnehmen Sie bitte der Großdarstellung / Abbildung Rückseite.

 
Neuregistrierung
Benutzername

Passwort

Zur Anmeldung müssen Cookies aktiviert sein.

Passwort vergessen?


Häufige Fragen

1. 
5 Jahre Garantie
Wir gewähren 5 Jahre Echteits-Garantie
2. 
Widerruf
Eine Rückabwicklung
ist einfach
3. 
Sicherheit bei Abwicklung
Sicherer Versand