Fine Art Auction
| 214 Objekte    | 2923 registrierte Bieter 19.06.2021 17:19:25 english english
start   |   anmelden |  kaufen |  verkaufen |  bedingungen |  garantie & sicherheit |  kontakt |  impressum  |  datenschutz

 

Künstler/ Schlagwort/ Objektnr. Preis von € bis €

Kunstauktionen
1945 - heute  (163)
Abstraktion nach 45 CoBrA Expressionismus Figurative Malerei 40-60er Figurative Malerei 70er-heute Fotografie Informel Konkrete Kunst Konstruktivismus Konzeptkunst/ Minimal Art Neue Sachlichkeit Pop-Art ZERO
1900 - 1945  (49)
Abstraktion vor 45 Bauhaus Expressionismus Figurative Malerei 40-60er Figurative Malerei 1900-30er Jahre Konstruktivismus
vor 1900  (2)
Romantik


Wichtige Künstler
bei Fine Art Auctions:
A - G     H - O     P - Z

+++ Bitte beachten Sie unsere Änderungen zur Angabe von Endpreis und Versandkosten +++



1945-heute > Konzeptkunst/ Minimal Art Joseph Beuys - Biografie

Joseph Beuys - Bleistift

Betrag:
5.400 EUR

Schätzpreis:
6.000 EUR
Verkäufer:

Besichtigungsort:
Objektnummer:
M√ľnchen
121000482

Anfangsgebot:
Seitenaufrufe:
Angebotsende:
5.400 EUR
206
20.06.21 15:00:00 MEZ
( 21h:40m)

Bitte geben Sie Ihr Maximalgebot ein:
NEU: Gebot zzgl. 25 % Aufgeld plus 2 % Folgerechtsumlage zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer .
Selbstabholung kostenlos, versicherter Versand:
innerhalb Deutschlands 79,37 €,
innerhalb der EU 134,72 €,
außerhalb der EU auf Anfrage.

Nach Angabe Ihres Maximalgebots haben Sie die Möglichkeit, Ihre Angaben zu überprüfen und erhalten weitere Informationen. Erst nach einer weiteren Bestätigung kommt ein bindendes Gebot zu Stande.

Partitur (2tlg.). 1972/80.
Zwei Blatt Bleistift teils mit Tinte, Collagierung, Klebeband und Stempeln.
Das linke Blatt verso signiert und datiert "1980", das rechte Blatt verso signiert und datiert "1972". Auf verschiedenen Papieren. Jeweils 29,5 x 21 cm (11,6 x 8,2 in), jeweils Blattgröße. [EH].

• Als Partitur bezeichnet Joseph Beuys die Skizzierung von Aktionen.
• Die Zeichnung als Möglichkeit, Ideen in den Bereich des Materiellen zu überführen.
• Die Partitur veranschaulicht die These "Denken ist Form"
.

PROVENIENZ: Privatsammlung Berlin (direkt vom Künstler erworben).

AUSSTELLUNG: Joseph Beuys: Dibujos Drawings, Fundacion Caja de Pensiones, Madrid, 23.10.-1.12.1985, Kat.-Nr.78 (mit Abb)., Museo Civico di Gibellina, 15.1.-16.2.1986.
Joseph Beuys: Pirustuksia Zeichnungen, Städtisches Museum Abteiberg, Mönchengladbach, 23.2.-20.4.1986, Sara Hilénin Taidemuseo, Tampere, Sept./Nov.1986.
Joseph Beuys: Wo ist Element 3?, Ketterer Kunst, Berlin, 26.3.–22.5.2021.

Auf dem linken Blatt sind unterschiedliche Überlegungen und Begriffe mit Bleistift notiert, die offenbar um das mythologische Brüderpaar „Prometheus und Epimetheus“ kreisen. Epimetheus ist mit Pandora verheiratet, die die berühmte Büchse mit den Plagen in die Ehe bringt, die als Strafe für Prometheus Raub des Feuers über die Menschheit ausgegossen werden soll. In beiden Figuren zeigen sich unterschiedliche Wege der Menschheitsentwicklung. Das den Göttern geraubte und den Menschen überlassene Feuer führt in die technische Entwicklung, während das spontane unbedachte Handeln von Epimetheus letztendlich die Büchse der Pandora öffnet und das Unheil als steten Begleiter des Fortschritts freisetzt. Beuys spricht wiederholt davon, dass die in Prometheus und Epimetheus allegorisch manifestierten Gegensätze zu vereinen seien.
Im zeichnerischen Werk finden sich wiederholt Blätter, die, obwohl sie ausschließlich mit Notizen, Begriffen, Listen, Wörtern überschrieben sind, von Beuys als Zeichnungen betrachtet werden. Ein skizziertes Diagramm ist mit einem Stück Klebeband unkenntlich gemacht, Wortfragmente wie „(S)schwelle“ oder „(Fr)eiheit“, „Heimat“ lassen das verdeckte Thema erkennen.
Im rechten, daneben montierten früheren Blatt von 1972 mit dem in englisch und deutsch verfassten Stempel des 1972 auf der documenta 5 betriebenen Büros der „Organisation für direkte Demokratie“ sind gerissene Streifen mit Aufschriften eingeklebt, die etwa nach dem „Methodenbewusstsein für den Materialisten“ fragen oder den „Revolutionär von Leben zu Leben“ begreifen. Die Lesbarkeit und die Möglichkeit eines rationalen Verstehens seiner Notizen werden von Beuys bewusst zurückgenommen und in eine chaotische Struktur mit Anklängen an einen nachvollziehbaren Diskurs, in eine sich gleichsam dem rationalen Verstand entziehende Zeichnung verwandelt. [Eugen Blume]

In guter Erhaltung. In den Blatträndern minimal gebräunt.
Nähere Informationen zum Zustand entnehmen Sie bitte der Großdarstellung / Abbildung Rückseite.

 
Neuregistrierung
Benutzername

Passwort

Zur Anmeldung müssen Cookies aktiviert sein.

Passwort vergessen?


Häufige Fragen

1. 
5 Jahre Garantie
Wir gewähren 5 Jahre Echteits-Garantie
2. 
Widerruf
Eine Rückabwicklung
ist einfach
3. 
Sicherheit bei Abwicklung
Sicherer Versand