Fine Art Auction
| 64 Objekte    | 2920 registrierte Bieter 01.03.2021 04:50:51 english english
start   |   anmelden |  kaufen |  verkaufen |  bedingungen |  garantie & sicherheit |  kontakt |  impressum  |  datenschutz

 

Künstler/ Schlagwort/ Objektnr. Preis von € bis €

Kunstauktionen
1945 - heute  (56)
Abstraktion nach 45 Figurative Malerei 40-60er Figurative Malerei 70er-heute Figurative Malerei 1900-30er Jahre Informel Konkrete Kunst Konzeptkunst/ Minimal Art ZERO
1900 - 1945  (7)
Abstraktion vor 45 Figurative Malerei 1900-30er Jahre Impressionismus Realismus
vor 1900  (1)
Figurative Malerei 1900-30er Jahre


Wichtige Künstler
bei Fine Art Auctions:
A - G     H - O     P - Z

+++ Bitte beachten Sie unsere Änderungen zur Angabe von Endpreis und Versandkosten +++



1945-heute > Abstraktion nach 45 Ulrich Erben

Ulrich Erben - Farblithografie

Betrag:
150 EUR

Verkäufer:

Besichtigungsort:
Objektnummer:
München
120003065

Anfangsgebot:
Gebote:
Seitenaufrufe:
Angebotsende:
100 EUR
5
59
15.03.21 15:00:00 MEZ
(14 Tage, 10h:09m)

Bitte geben Sie Ihr Maximalgebot ein:
NEU: Gebot zzgl. 32 % Aufgeld und 2,4 % Folgerechtsumlage (Differenzbesteuerung ohne Ust.-Ausweis, Umsatzsteuerausweis auf Anfrage).
Selbstabholung kostenlos, versicherter Versand:
innerhalb Deutschlands 62,12 €,
innerhalb der EU 124,15 €,
außerhalb der EU auf Anfrage.


Nach Angabe Ihres Maximalgebots haben Sie die Möglichkeit, Ihre Angaben zu überprüfen und erhalten weitere Informationen. Erst nach einer weiteren Bestätigung kommt ein bindendes Gebot zu Stande.

Ohne Titel. 1982.
Farblithografie.
Signiert. Probeexemplar außerhalb der Auflage von 90 nummerierten Exemplaren. Auf festem Velin von BFK Rives. 63,4 x 45,2 cm (24,9 x 17,7 in). Papier: 86,5 x 61,2 cm (34,1 x 24,1 in).
Herausgegeben von der Erker-Presse St. Gallen (mit dem Prägestempel). [CH].
• Besonders malerisch-gestisches Beispiel der für Erben so berühmten Farbmodolationen.
• Arbeiten des Künstlers befinden sich heute in zahlreichen öffentlichen Sammlungen, wie dem Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart, Berlin, und dem Museum Folkwang, Essen
.

PROVENIENZ: Erker-Presse St. Gallen.
Privatsammlung Schweiz.

In sehr guter Erhaltung. Einzelne schwache Griffknickchen. Am oberen und unteren Randbereich mit schwacher, horizontal verlaufender Knickspur.
Nähere Informationen zum Zustand entnehmen Sie bitte der Großdarstellung / Abbildung Rückseite.

 
Neuregistrierung
Benutzername

Passwort

Zur Anmeldung müssen Cookies aktiviert sein.

Passwort vergessen?


Häufige Fragen

1. 
5 Jahre Garantie
Wir gewähren 5 Jahre Echteits-Garantie
2. 
Widerruf
Eine Rückabwicklung
ist einfach
3. 
Sicherheit bei Abwicklung
Sicherer Versand