Fine Art Auction
| 196 Objekte    | 2905 registrierte Bieter 15.07.2020 09:43:21 english english
start   |   anmelden |  kaufen |  verkaufen |  bedingungen |  garantie & sicherheit |  kontakt |  impressum  |  datenschutz

 

Künstler/ Schlagwort/ Objektnr. Preis von € bis €

Kunstauktionen
1945 - heute  (140)
Abstraktion nach 45 Bauhaus Dadaismus Expressionismus Figurative Malerei 40-60er Figurative Malerei 70er-heute Figurative Malerei 1900-30er Jahre Fotografie Informel Kinetische Kunst Konzeptkunst/ Minimal Art Pop-Art ZERO
1900 - 1945  (51)
Abstraktion vor 45 Bauhaus Expressionismus Figurative Malerei 40-60er Figurative Malerei 1900-30er Jahre Impressionismus Neue Sachlichkeit
vor 1900  (5)
19.Jahrhundert Expressionismus Figurative Malerei 1900-30er Jahre Impressionismus


Wichtige Künstler
bei Fine Art Auctions:
A - G     H - O     P - Z



1900-1945 > Expressionismus Christian Rohlfs - Biografie

Christian Rohlfs - Tempera

Betrag:
10.300 EUR *

Verkäufer:

Besichtigungsort:
Objektnummer:
München
120000558

Anfangsgebot:
Seitenaufrufe:
Angebotsende:
10.300 EUR
78
19.07.20 15:00:00 MEZ
(4 Tage, 05h:16m)

Bitte geben Sie Ihr Maximalgebot ein:
  , --     
Nach Angabe Ihres Maximalgebots haben Sie die Möglichkeit, Ihre Angaben zu überprüfen und erhalten weitere Informationen. Erst nach einer weiteren Bestätigung kommt ein bindendes Gebot zu Stande.

* Objekt wird ausschließlich differenzbesteuert verkauft.
Aufgeld, Versandkosten innerhalb der EU und Steuern enthalten. Versandkosten außerhalb der EU auf Anfrage.

Pilze. 1920.
Tempera und Tuschfederzeichnung.
Rechts unten monogrammiert und datiert. Verso handschriftlich betitelt und mit "21" bezeichnet. Auf festem Aquarellpapier. 37,8 x 55,9 cm (14,8 x 22 in), blattgroß. [SMo].

• Besonders farbintensives und kontrastreiches Werk.
• Aus der Zeit der zweiten Bayernreise
.

Die Arbeit wird dem Rohlfs Archiv, Osthaus Museum Hagen, zum nächstmöglichen Termin im Sommer 2020 zur Prüfung vorgelegt.

PROVENIENZ: Privatsammlung Norddeutschland.

LITERATUR: Hauswedell & Nolte, Hamburg, 254. Auktion, 8./9. Juni 1984, Lot 1374 (mit sw-Abb., Tafel 113).

In guter, farbkräftiger Erhaltung. Das Blatt minimal gebräunt, mit einzelnen Knickspuren und feinen Quetschfältchen. Die obere linke Blattecke etwas knittrig. In den Blattecken mit winzigen Einstichlöchlein, wohl vom Schaffensprozess herrührend.
Nähere Informationen zum Zustand entnehmen Sie bitte der Großdarstellung / Abbildung Rückseite.

 
Neuregistrierung
Benutzername

Passwort

Zur Anmeldung müssen Cookies aktiviert sein.

Passwort vergessen?


Häufige Fragen

1. 
5 Jahre Garantie
Wir gewähren 5 Jahre Echteits-Garantie
2. 
Widerruf
Eine Rückabwicklung
ist einfach
3. 
Sicherheit bei Abwicklung
Sicherer und innerhalb der EU kostenloser Transport