Fine Art Auction
| 114 Objekte    | 2840 registrierte Bieter 15.12.2018 03:48:09 english english
start   |   anmelden |  kaufen |  verkaufen |  bedingungen |  garantie & sicherheit |  kontakt |  impressum  |  datenschutz

 

Künstler/ Schlagwort/ Objektnr. Preis von € bis €

Kunstauktionen
1945 - heute  (72)
Abstraktion nach 45 Düsseldorfer Schule Expressionismus Figurative Malerei 40-60er Figurative Malerei 70er-heute Fotografie Informel Kinetische Kunst Konzeptkunst/ Minimal Art Münchener Schule Op-Art Pop-Art ZERO
1900 - 1945  (33)
Bauhaus Düsseldorfer Schule Expressionismus Fauvismus Figurative Malerei 1900-30er Jahre Münchener Schule Realismus Symbolismus
vor 1900  (9)
Düsseldorfer Schule Münchener Schule Romantik


Wichtige Künstler
bei Fine Art Auctions:
A - G     H - O     P - Z



1900-1945 > Symbolismus Adolf Frey-Moock

Adolf Frey-Moock - Öl

Betrag:
1.160 EUR *

Verkäufer:

Besichtigungsort:
Objektnummer:
München
118002467

Anfangsgebot:
Seitenaufrufe:
Angebotsende:
1.160 EUR
86
15.12.18 15:00:00 MEZ
( 11h:11m)

Bitte geben Sie Ihr Maximalgebot ein:
  , --     
Nach Angabe Ihres Maximalgebots haben Sie die Möglichkeit, Ihre Angaben zu überprüfen und erhalten weitere Informationen. Erst nach einer weiteren Bestätigung kommt ein bindendes Gebot zu Stande.

*Aufgeld, Versandkosten innerhalb der EU und Steuern enthalten. Versandkosten außerhalb der EU auf Anfrage.
Bei Fragen zu Besteuerung bitte an den Verkäufer wenden.

Der trunkene Sylen. Wohl um 1930.
Öl auf Schichtholzplatte.
Links unten signiert. Verso signiert, betitelt und örtlich bezeichnet "München" sowie mit diversen handschriftlichen Bezeichungen. 37,3 x 29,7 cm (14,6 x 11,6 in).

PROVENIENZ: Privatsammlung Süddeutschland (1962 durch Erbschaft erhalten).

Adolf Frey-Moocks malerisches Werk umfasst in erster Linie mythologische, religiöse und symbolistische Motive im Jugendstil, die sowohl thematisch als auch stilistisch eine große Nähe zu Arnold Böcklin und vor allem Franz von Stuck zeigen. Unser Gemälde zeigt das klassische Thema des trunkenen Silen, ein naturhaftes Mischwesen aus Mensch und Bock, inmitten des typischen Personals eines dionysischen Festzugs: zwei Satyrn, einen Flöte spielenden Pan sowie eine Mänade mit Thyrsosstab, die mit einem Jüngling schäkert. Für Franz von Stuck ist Frey-Moock ab 1909 als Mitarbeiter tätig. Den beiden Künstlern ist nicht nur die Vorliebe für die sagenumwobene Welt der Antike gemein, sondern auch der technische Kniff der lasierenden Hintergrundbehandlung. Durch den dünnen Farbauftrag mit breiten Pinselstrichen betont der Hintergrund die Körperlichkeit des vollplastischer ausgeführten Bildpersonals auf subtile Weise. [FS]

Typische Frey-Moock Komposition in guter Erhaltung. Bildoberfläche vereinzelt mit punktuellen Anschmutzungen. Sehr feines Früschwundcraquelé. Vereinzelt minimale Retuschen. Obere und untere Bildkante mittig jeweils mit einem Einstichlöchlein, wohl herstellungsbedingt. Bildkanten rahmungsbedingt leicht berieben.
Der Zustandsbericht wurde bei Tageslicht und unter Zuhilfenahme einer UV-Lichtquelle nach bestem Wissen und Gewissen erstellt.
Nähere Informationen zum Zustand entnehmen Sie bitte der Großdarstellung / Abbildung Rückseite.

 
Neuregistrierung
Benutzername

Passwort

Zur Anmeldung müssen Cookies aktiviert sein.

Passwort vergessen?


Häufige Fragen

1. 
5 Jahre Garantie
Wir gewähren 5 Jahre Echteits-Garantie
2. 
Widerruf
Eine Rückabwicklung
ist einfach
3. 
Sicherheit bei Abwicklung
Sicherer und innerhalb der EU kostenloser Transport